Gesundheitsberufe studieren?!

Zunehmend werden klassische Ausbildungsberufe wie Krankenpflege und Geburtshilfe oder Berufe im Rettungswesen akademisiert. Ein Studium in diesen Bereichen bietet gute berufliche Perspektiven. In dieser gesponsorten medipod-Folge schauen wir uns gemeinsam mit Frau Professor Rädel-Ablass von der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena die Gesundheitsstudiengänge ihrer Hochschule an. Besonders ausführlich gehen wir auf den Studiengang Pflege ein.

Die Folge wurde im Rahmen der Kampagne #WerdeERNSTi von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena gesponsort!

Schaut auch in die begleitende Themenwoche zum Podcast auf mediclips herein: https://www.instagram.com/mediclips.official/

Moderation: Lukas Kohlenbach 

Jingle: Lucas Hennicke

Logo: Klara Kintrup

Weiterführende Links zur Sendung:

Informationen zu den Gesundheitsstudiengängen an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (https://www.eah-jena.de/gp)

Impressum:

https://www.lukas-kohlenbach.de/impressum/

Website zum Podcast: www.lukas-kohlenbach.de/medipod

Instagram: https://www.instagram.com/medipod.podcast/

Haftungsausschluss:

Die medi-media bemüht sich stets, alle Informationen im medipod auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Dabei verpflichten wir uns den Prinzipien der evidenz-basierten Medizin und der guten wissenschaftlichen Praxis. Dennoch dient der medipod ausschließlich der neutralen Information, der allgemeinen Weiterbildung und der Unterhaltung. Die im medipod vermittelten Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Die medipod-Folgen erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der medipod kann keinesfalls die fachliche Beratung durch eine*n Ärzt*in oder Apotheker*in ersetzen. Die im medipod vermittelten Informationen dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden, wendet euch bitte immer an eure*n Ärzt*in.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.